ASW-Generalversammlung 2003



Freitag, 27. Juni 2003 | Hotel-Kongresszentrum Fürigen, Fürigen am Bürgenstock

40 Jahre ASW - Jubiläums-Generalversammlung


Die Zentralschweiz zeigte sich von ihrer schönsten Seite, als am Freitag, 27. Juni 2003, rund 150 Mitglieder und geladene Gäste der ASW zur 40. Generalversammlung empfangen wurden. Das Jubiläum fand im romantischen Kongresshotel Fürigen, hoch über dem Vierwaldstättersee, im herrlich gelegenen Fürigen am Bürgenstock statt.



Nach dem Welcome-Drink startete im stilvollen Kongresssaal der offizielle Teil, die Generalversammlung.



In zügiger Manier führte der Präsident Diego Bally durch die Traktandenliste bis zu den Neuwahlen. Diese sahen im Rotationsprinzip des Präsidiums folgende neu besetzte Positionen vor: neuer Präsident wurde Carmelo A. Buffoli, Vizepräsident wurde Andy Ruf und Diego Bally wurde Past President. Weiter wurde Claude Hitz, der seit einem Jahr den Beisitz im Vorstand inne hatte, in den Vorstand gewählt.



So sieht der neue Vorstand aus:

Carmelo A. Buffoli, Präsident
Andy Ruf, Vizepräsident
Diego Bally, Past-President
Sandra Bonsels
Markus Diener
Heiko Drewanowski
Benno Frick
Claude Hitz (neu)
Patrick Lack (neu Beisitz)

Jürg Metz, der seit 1997 im Vorstand das Ressort Veranstaltungen und Weiterbildung belegte, erhielt als Dank zu seinem Abschied als Auszeichnung die goldene ASW-Kugel und ein Gutschein für ein romantisches Wochenende in Lenzerheide.



Nach Abschluss der erfolgreichen 40. Jubiläums-Generalversammlung traf man sich unter den Bäumen des Kongresszentrum Fürigen zum Jubiläums-Apéro. Dabei wurde auf den Geburtstag der ASW angestossen, es wurden Freundschaften vertieft, gefachsimpelt und über Gott und die Werbewelt getratscht.



Zum hervorragenden Candlelight-Dinner im festlich geschmückten Fürigen Saal brachte ein "Prof. Dr. Dr. Rüdiger Knuse aus Nüdlingen, Deutschland" einen überaus witzigen Festtagsgruss aus fremden Landen und wurde ebenso begeistert beklatscht wie die Jubiläums-Show von "Blues-Max" der mit seinem auf die Werbung gezielten Auftritt selbst abgebrühte Profis wie Peter Schellenberg zu Ovationen hinriss.





Dr. Piero Schäfer, Schweizer Werbung SW, überbrachte einen historischen Gruss in Form von 100 Exemplaren "Schweizer Reklame", Ausgabe 8/63, vom Präsidenten der Schweizer Werbung SW, Ständerat Carlo Schmid-Sutter, der bedauerlicherweise nach dem Apéro bereits wieder anderweitige Verpflichtungen wahrnehmen musste.

Es war wohl wenigen Teilnehmern bewusst, wie positiv sich diese Veranstaltung von den meisten in der Schweiz abgehaltenen Generalversammlungen unterschied. Denn nicht nur war das hochsommerliche Wetter unter den Bäumen mit Blick auf den Vierwaldstättersee ein Genuss, es gab auch keine, in der heutigen Zeit üblichen Millionenlöcher im Budget bekanntzugeben, keine unzufriedenen Mitglieder die das Wort verlangten und keinerlei Drohungen von bevorstehenden Ausgabenbremsen.


Dass dieser fröhliche und gelungene Abend in der ASW wohl so schnell keine Ausnahme sein wird, wurde am nächsten Morgen beim "Katerfrühstück" noch einmal allen klar. "Madame Etoile" sagte - umrahmt vom Solosaxophonisten "G-SAX" - der ASW nämlich auch für die Zukunft nur das Beste voraus!

 

Sponsoren